Vollack unterstützt Bauwettbewerb des KIT

Die Gewinner des Bauwettbewerbs 2017 am KIT mit dem Siegerentwurf und die Juroren

Jedes Jahr richtet das KIT Karlsruher Institut für Technologie, und dort die Fachschaft Bauingenieurwesen, einen studentischen Bauwettbewerb aus, in diesem Jahr gemeinsam mit dem Institut für Stahl- und Leichtbau. Die gestellten Aufgaben sollen unter Vorgabe der zu verwendenden Materialien gelöst werden. Dadurch ist es möglich, konstruktiv anspruchsvolle Themengebiete in einem spielerischen Wettbewerb außerhalb des regulären Studienalltags modellhaft abzubilden, wobei neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen soll.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs war der Entwurf des Tragwerks und der Bau des Modells eines abgewinkelten Kragträgers für einen exponierten Skywalk am obersten Geschoss eines Hochhauses. Der Skywalk sollte als leichtes, räumliches Stabtragwerk entworfen und als Modell durch Weichlöten von Metallstäben gebaut werden. 16 Gruppen stellten sich der Herausforderung. Unter dem Beifall von rund 150 Besuchern bewies der der Sieger-Träger seine Festigkeit und brach erst unter der maximalen Last von 21,6 Kilogramm.

Die Theorie mit der Praxis verbinden und Berufserfahrung sammeln – dafür möchte Vollack kreative Köpfe gewinnen und begleitet junge Menschen vom Praktikum über eine Werkstudententätigkeit und Abschlussarbeit bis hin zur Festanstellung.  Vollack Werkstudentin Josefin Hörrmann gehörte zum Organisationsteam des Wettbewerbs und überreichte im Namen der Unternehmensgruppe Taschen mit nützlichem Inhalt an die Studierenden.