Weltmarktführer Condair kommt nach Norderstedt

Wirtschaftsminister Meyer freut sich, dass sich Schleswig-Holstein unter mehr als 20 Standorten durchsetzen konnte

Wirtschaftsminister Meyer freut sich, dass sich Schleswig-Holstein unter mehr als 20 Standorten durchsetzen konnte

Im Beisein des Wirtschaftsministers von Schleswig-Holstein Reinhard Meyer wurde der Grundstein für den neuen Standort der Schweizer Condair Gruppe
in Norderstedt bei Hamburg gelegt. „Mit der Condair Gruppe begrüßen wir einen weiteren Weltmarktführer in Norderstedt und sind stolz, dass sich unser Norden unter 20 europäischen Standorten durchsetzen konnte“, sagte Reinhard Meyer bei der Grundsteinlegung am Nordport.

Dort realisiert Vollack für den Weltmarktführer auf dem Gebiet Luftbefeuchtung und Verdunstungs-
kühlung in den kommenden zehn Monaten ein 8.500 Quadratmeter großes Logistik- und Produktionswerk sowie Vertriebsbüros mit insgesamt 130 Arbeits-
plätzen. Zudem entsteht ein Schulungs- und Trainingszentrum für Mitarbeiter und Kunden. Die Logistik und die Montagewerke aus vier Ländern werden in Norderstedt zusammengeführt.

Der neue, äußerst attraktive Standort bei Hamburg dient Condair in Zukunft als logistische Drehscheibe für Geschäfte mit Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Mit Geothermie, Photovoltaik, einem Gründach sowie der Integration der Condair Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung werden die Anforderungen an ein KfW-50-Gebäude deutlich unterschritten. Eine visionäre Innenarchitektur wird die Themenwelten Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung aufgreifen und für Besucher erlebbar machen. Geplant sind virtuelle Installationen mit Wasserdampf und Wetterstationen mit Klima-Informationen weiterer, weltweit ansässiger Condair-Standorte. Der Bezug des Neubaus ist für das Frühjahr 2017 terminiert.