Vollack FORUM 1

Zuerst prägen Menschen das Gebäude, dann das Gebäude die Menschen.

Der Vollack Unternehmenssitz in Karlsruhe führte nicht nur mehrere Unternehmenseinheiten an einem
Ort zusammen, sondern schuf fühlbar eine für Vollack individuelle Heimat. Konsequent geplant nach
der 4-Phasen-Methode entstand ein innovatives Gebäude für effiziente Projektarbeit und mit ressourcenschonender Gebäudetechnik. Das FORUM 1 bietet auf elf Ebenen und 5.500 Quadratmetern komplett offene Arbeitsbühnen, die Kommunikation in Blickgeschwindigkeit ermöglichen. Open-Space-Lösungen für die Teams sowie unterschiedlich gestaltete Konferenz- und Besprechungsräume und großzügige Aulen für Workshops und Events mit Kunden erlauben alle gewünschten räumlichen Formate. Kommunikation wird groß geschrieben. Statt durch Treppen wird das Gebäude über Rampen erschlossen, die zugleich Kommunikationswege sind, auf denen Information transportiert wird. Auf Raumakustik, Kühlung und Lüftung sowie Tageslicht wurde besonders Wert gelegt. Mit Bauteilaktivierung und Photovoltaik-Segeln sowie dem Einsatz von Geothermie ist ein nachhaltiges Bauwerk entstanden. Eine motivierende Arbeitswelt für Menschen, die sich selbst täglich als Experten mit der Planung und Realisierung von maßgeschneiderten Gebäudelösungen beschäftigen. Eine Arbeitswelt, die beständig weiter geformt und entwickelt wird.

Manfred Bähr, Gesellschafter und Beirat der Vollack Gruppe, den Experten für methodisch konzipierte Büro- und Industriegebäude

Manfred Bähr, Gesellschafter und Beirat der Vollack Gruppe, den Experten für methodisch konzipierte Büro- und Industriegebäude

„Der Einzug im FORUM 1 war ein Ereignissprung, der die Zusammenarbeit verändert hat. Das Gebäude prägt die Kultur tagtäglich positiv. Die Ebenen, die wechselnden Kunstausstellungen und die Atmosphäre begeistern auch neue Mitarbeiter sofort. Man spürt den Vollack Spirit.“