VAUDE Sport ausgezeichnet als „Nachhaltigste Marke“

Nachhaltige Fassade: Bei der Revitalisierung des Standorts von VAUDE setzte Vollack auch Holz ein.

Nachhaltige Fassade: Bei der Revitalisierung des Standorts von VAUDE setzte Vollack auch Holz ein.

Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis hat VAUDE Sport zum Sieger in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Marken 2015“ gekürt.

Aufgrund des holistischen Nachhaltigkeitsansatzes, der von VAUDE mit Konsequenz und Konstanz, so die Jury, verfolgt werde, hat das Outdoor-Label aus Tettnang eine ausgeprägte Markenstärke erlangt. Mit der Markenpositionierung „Engagiert für (D)eine Lebenswelt“ verfolgt das mittelständische Unternehmen explizit Nachhaltigkeit als Markenkern. Unabhängige Marktforschungsergebnisse weisen nach, dass Konsumenten der Marke ein ausgeprägtes Nachhaltigkeitsprofil zuweisen. Dabei, so die Jury weiter, zeige das Unternehmen ein gutes Ergebnis in den drei Dimensionen: Ökonomie, Ökologie und Soziales.

Auch bei der Revitalisierung des VAUDE-Campus durch Vollack spielten Markenwirkung und Nachhaltigkeitskriterien eine wichtige Rolle. Die Standortentwicklung erhält die Nachhaltigkeitszertifizierung in Silber nach DGNB für 9.300 Quadratmeter inspirierende, zukunftsfähige Büroarbeitswelt, Showroom und Bio-Betriebsrestaurant. Die lichte Bürowelt bietet offene und zugleich differenzierte Arbeitsplatzstrukturen. Die Architektur spiegelt eindrucksvoll Natürlichkeit und Innovation wieder und symbolisiert so die Marke. Und dass überwiegend revitalisiert und nicht nur neu gebaut wurde, entspricht klar dem Bekenntnis des besonders umweltorientierten Familienunternehmens.

Das Vollack Team gratulierte VAUDE zu dieser herausragenden Prämierung und ist stolz darauf, in das Konzept der kreativitätsfördernden Arbeitsumgebung für die Mitarbeiter nachhaltige Aspekte eingebracht und so einen Beitrag zum Profil der Marke geleistet zu haben.