steute

Zufriedenheit bestätigt.

Bei der Erweiterung des Standortes um ein dreigeschossiges Bürogebäude und eine zweigeschossige Produktions- und Lagerhalle wandte sich das ostwestfälische Unternehmen steute in Löhne an Vollack, und das nicht zum ersten Mal. Schnell war deshalb eine gute Basis für neue Ideen geschaffen. Seit der letzten Erweiterung standen schon 7000 Quadratmeter zur Verfügung. Inzwischen schaffen nun weitere 4800 Quadratmeter noch mehr Raum für neue Projekte und weisen in die Zukunft. Kriterien wie Nachhaltigkeit und Effizienz der Arbeitsflächen waren wichtige Leitgedanken in der Planung.

Marc Stanesby, Geschäftsführer von steute, dem Spezialisten in der Entwicklung und Fertigung hochwertiger Schaltgeräte Foto: Neue Westfälische Tageszeitung

Marc Stanesby, Geschäftsführer von steute, dem Spezialisten in der Entwicklung und Fertigung hochwertiger Schaltgeräte
Foto: Neue Westfälische Tageszeitung

„Wir von steute und die Architekten von Vollack haben gemeinsam Ideen entwickelt und realisiert – eine sehr gute Zusammenarbeit.“