Sihn verlegt Standort nach Mühlacker

Beim ersten Spatenstich, v.l.: Hans Neuweiler, Stellvertretender Vorstand der Sparkasse Pforzheim-Calw, Klaus Teufel, Städtisches Grundstücksmanagement, Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider, Dr. Andreas Baum, Geschäftsführender Gesellschafter von RSN Sihn, Carsten Kipper, Partner Vollack, und Sihn-Betriebsratsvorsitzender Andreas Ahner

Beim ersten Spatenstich, v.l.: Hans Neuweiler, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Pforzheim-Calw, Klaus Teufel, Städtisches Grundstücksmanagement, Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider, Dr. Andreas Baum, Geschäftsführender Gesellschafter von RSN Sihn, Carsten Kipper, Partner Vollack, und Sihn-Betriebsratsvorsitzender Andreas Ahner

Die Bagger rollen bereits, nun fand auch der Spatenstich zum Hallenneubau von RSN Sihn, dem europäischen Marktführer für Ringstücke und Hohlschrauben im Automobil- und Nutzfahrzeugbereich sowie angrenzenden Industrien, statt.

Dem Baustart war eine intensive Planungsphase vorausgegangen. Nun entsteht auf dem 20.000 Quadratmeter großen Areal von RSN Sihn im Industrie und Gewerbepark Waldäcker eine Logistikhalle mit 1.800 Quadratmetern, damit die Produktionsmöglichkeiten erweitert werden können. Ziel ist die Zusammenführung des Geschäftsbereiches Drehteile mit der Vor- und Endfertigung. Der Neubau, in dem sich zukünftig die Qualitätskontrolle und der Versand sowie die Kommissionierung befinden werden, ist der letzte Schritt der sukzessiven Standortverlegung vom bisherigen Stammsitz in Niefern nach Mühlacker.

Zunächst war die Verlagerung des Geschäftsbereiches Baugruppen in eine separate Halle im Gewerbegebiet Lugwald / Mühlacker vorgenommen worden. Derzeit wird der Umzug der Drehteile-Fertigung sowie der Verwaltung aus Niefern vorbereitet und durchgeführt. Die Fertigstellung der Logistikhalle ist bereits für das Frühjahr 2016 geplant. Ziel ist, das alte Stammwerk Mitte 2016 schließen zu können.

Ein positives Fazit zog in seinem Grußwort der Geschäftsführer und Gesellschafter von RSN Sihn Dr. Andreas Baum: „Mit dem Ausbau des Standortes schaffen wir die Voraussetzungen, um das Unternehmen effizienter aufzustellen und weiterzuentwickeln. Dies wird unsere Position als europäischer Marktführer für Verbindungselemente entscheidend stärken.“