Richtfest bei ProLeiT

V.l.n.r.: Thorsten von Killisch-Horn, Partner und Geschäftsführer Vollack Süd, Manfred Czepl, COO ProLeiT AG, Hartwig Franke, Bauleiter Vollack, Wolfgang Ebster, CEO ProLeiT AG, und Dirk Baumbach, Partner Vollack Süd

Das neue Bürogebäude von ProLeiT im mittelfränkischen Herzogenaurach nimmt weiter Gestalt an. Wolfgang Ebster, Vorstandsvorsitzender der ProLeiT AG,  des seit über 30 Jahren international tätigen Anbieters von Prozessleittechnik und Automatisierungslösungen, baut nach 1997 und 1999 erneut auf  Vollack als Gebäudespezialisten.

„Vor 20 Jahren haben wir den Bau unseres Firmengebäudes beschlossen und mit Vollack umgesetzt. Die aktuelle Vergrößerung des Unternehmenssitzes kommt zum richtigen Zeitpunkt. Wir sind für die Zukunft bestens aufgestellt und haben einen optimalen Partner an unserer Seite“, ist Ebster überzeugt. Dirk Baumbach, Partner bei Vollack Süd und bereits für die ersten Projekte bei ProLeiT zuständig, freute sich: „Wir sind stolz, dass ProLeiT uns erneut beauftragt hat. Das ist ein Zeichen von Vertrauen und spricht für eine stimmige Zusammenarbeit“.

Der neue Firmensitz bietet künftig moderne Arbeitswelten für 250 Mitarbeiter. Die Büros erstrecken sich über eine Fläche von 4.500 Quadratmetern auf insgesamt vier Geschossen. Durch eine Verbindungsbrücke ist die Erweiterung mit dem Bestandsgebäude verbunden. Gemeinsam mit Vollack wurde das individuelle Anforderungsprofil auf Basis der laufenden Arbeitsprozesse, der unternehmenseigenen Strategie, lokaler Bedingungen und Budgetvorgaben erarbeitet – mit einem passgenauen Konzept für ProLeiT als Ergebnis.

ProLeiT trägt mit der Erweiterung seines Stammsitzes dem erfolgreichen Wachstum der vergangenen Jahre Rechnung und positioniert sich in der Region Mittelfranken auch künftig als attraktiver und zukunftssicherer Arbeitgeber. Der Ausbau soll im Dezember 2017 abgeschlossen sein. Das Projekt erfüllt den KfW-55-Standard.