Richtfest bei medicos.AufSchalke

V. l.: Nicolaus Philipp Hüssen (Geschäftsführer medicos.AufSchalke), Helmut C. Nanz (Nanz Gruppe), Bernd Hartmann (Partner Vollack), Bauleiter Gregor Spek (Vollack) und Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski freuen sich über den Fortschritt am medicos-Erweiterungsbau

V. l.: Nicolaus Philipp Hüssen (Geschäftsführer medicos.AufSchalke), Helmut C. Nanz (Nanz Gruppe), Bernd Hartmann (Partner Vollack), Bauleiter Gregor Spek (Vollack) und Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski freuen sich über den Fortschritt am medicos-Erweiterungsbau

Das Gefüge des zweigeschossigen, U-förmigen Anbaus steht, die ersten Fenster sind eingesetzt. medicos.Auf Schalke und Vollack nahmen dies zum Anlass, um sich bei allen am Bau beteiligten Gewerken mit einem Richtfest zu bedanken. 50 geladene Gäste feierten nur zwei Monate nach der Grundsteinlegung den Baufortschritt und verfolgten die traditionelle Verkündung des Richtspruchs im geschützten Innenhof. Nach Fertigstellung soll dieser Ort zwischen den beiden Gebäudeflügeln den Patienten als Rückzugs- und Erholungsstätte dienen.

„Jetzt kann man gut erkennen, dass sich die Form des neuen Gebäudes an den ebenfalls leicht geschwungenen Bau des Gesundheitszentrums anlehnt“, so Bernd Hartmann, Partner bei Vollack. Helmut C. Nanz, Gesellschafter der Nanz Gruppe, ist sicher: „Medicos.Auf Schalke ist bereits heute ein Leuchtturm der Gesundheitsversorgung in Deutschland. Mit dem Anbau wird dieser Anspruch eindrucksvoll unterstrichen“.

Auf rund 2.000 Quadratmetern Fläche entsteht ein Anbau , in dem die Bereiche Psychosomatik und Ergotherapie untergebracht werden.Bauherr und Planer setzen unter anderem auf moderne Raumtemperierung: Die Leitungen der Fußbodenheizung in den beiden Stockwerken können zur Unterstützung der Raumkühlung im Sommer auch mit kaltem Wasser durchströmt werden. Die Fertigstellung ist für Mai 2016 geplant.