Persönliche Stärken einsetzen

Carmen Lacker, Architektin

Carmen Lacker, Architektin

Carmen Lacker, Architektin: „Bei Vollack kann ich mehr in den Bereichen meiner persönlichen Stärken arbeiten, als ich es in kleinen Architekturbüros konnte – in den Leistungsphasen 1 bis 5. Auch die größeren Projekte, die hier möglich sind, reizen mich sehr; vor allem die technischen Dinge sind anspruchsvoller. Außerdem wird mir die Chance auf Teilzeit geboten. Das ist toll für meine Familie.

Meine Kollegen sind offen und hilfsbereit. Und in meinen Aufgaben kann ich eigenverantwortlich arbeiten. Eigeninitiative ist ausgesprochen erwünscht. Da werde ich als Person mit meinen spezifischen Fähigkeiten gesehen und Entwicklungsmöglichkeiten werden ausgelotet.“