ORGATEX baut aus

Vorne, v.l.: Die Inhaberfamilie, vertreten durch Dr. Georg Baumann, Hannah und Annette Baumann, sowie Jo. Swodenk, Partner und Geschäftsführer Vollack

Vorne, v.l.: Die Inhaberfamilie, vertreten durch Dr. Georg Baumann, Hannah und Annette Baumann, sowie Jo. Swodenk, Partner und Geschäftsführer Vollack

Mit dem Spatenstich am 18. April gab ORGATEX nun offiziell den Startschuss für die Erweiterung des Bürogebäudes und der Lagerhalle in Langenfeld. „Ein besseres Signal für den Ausbau unseres Standortes in Langenfeld können wir nicht erhalten. Die Nachfrage nach unseren Produkten ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen, so dass wir nun unsere Kapazitäten erweitern wollen“, erklärte Jürgen May, Geschäftsführer von ORGATEX, dem Pionier in der Lean Production. Direkt am bestehenden Firmensitz steht ein Grundstück von insgesamt rund 4.700 Quadratmetern zur Verfügung, wo sich der Ausbau der Bestandsgebäude sehr gut umsetzen lässt.

Eine Herausforderung wird sein, den Umbau bei laufendem Betrieb durchzuführen. „Dabei kommt auch bei uns zur Anwendung, wofür unser Kunde steht: Detailliert geplante, optimierte Prozesse und ein effizientes Hand-in Hand von Konzeption und Umsetzung“, erläutert Jo. Swodenk, Partner und Geschäftsführer bei Vollack. Die neue Lagerhalle wird im westlichen Bereich des Bestandes angebaut. Ein zweigeschossiges Verwaltungsgebäude wird das bestehende Bürohaus erweitern. Hier entsteht nicht nur der zukünftige zentrale Eingangsbereich, sondern das neue Gesicht von ORGATEX. Während das Verwaltungsgebäude als Eyecatcher eine Fassade aus gelben ALUCOBOND-Platten bekommt, dominiert Grau bei der äußeren Gestaltung der Hallenfassade. Insgesamt gibt so das gesamte Gebäudeensemble die Firmenfarben wieder. „Der neu gestaltete Standort soll nicht nur eine Erweiterung darstellen, sondern auch die Marke ORGATEX positiv bei Mitarbeitern, Partnern und der Öffentlichkeit verankern“, so Jürgen May. Die neuen Gebäude sollen Ende des Jahres fertiggestellt sein.