Neues Dämmstoffwerk für Dach-Spezialist Bauder

V. l.: Jo. Swodenk, Partner und Geschäftsführer Vollack, Matthias Steck (Kämmerer Stadt Herten), Martina Godde (stellvertretende Bürgermeisterin Stadt Herten), Christian Jessl (Werkleiter Bauder-Werk Bochum), Mark Bauder (Projektkoordinator), Fred Toplak (Bürgermeister Stadt Herten) und Gerhard Bauder (Geschäftsführer)

V. l.: Jo. Swodenk (Partner und Geschäftsführer Vollack), Matthias Steck (Kämmerer Stadt Herten), Martina Godde (stellvertretende Bürgermeisterin Stadt Herten), Christian Jessl (Werkleiter Bauder-Werk Bochum), Mark Bauder (Projektkoordinator), Fred Toplak (Bürgermeister Stadt Herten) und Gerhard Bauder (Geschäftsführer)

Gemeinsam mit dem Hertener Bürgermeister Fred Toplak erfolgte der Spatenstich für das neue Dämmstoffwerk des Dämmstoffspezialisten Paul Bauder. Der Neubau mit einer Gesamtgröße von 23.000 Quadratmetern südlich der Halde Hoheward schafft 50 neue Arbeitsplätze. Das knapp 160 Jahre alte Familienunternehmen ist Hersteller von Dachsystemen zur Abdichtung, Wärmedämmung, Begrünung und Energiegewinnung. „Diese Position wollen wir weiter ausbauen“, so Geschäftsführer Gerhard Bauder. „Die Investition in das neue Dämmstoffwerk ist dabei ein wichtiger Schritt für die Zukunft des Unternehmens.“

„Auf knapp 80.000 Quadratmeter Grund entsteht eine der modernsten Fertigungsanlagen für die Produktion von Dämmplatten aus Polyurethan-Hartschaum“, so Gerhard Bauder, der das Unternehmen mit seinem Bruder Paul-Hermann in der dritten Generation führt. Jo. Swodenk, Partner und Geschäftsführer bei Vollack in Ratingen, ist zuversichtlich, dass das Werk Ende 2017 in Betrieb gehen kann.

Es ist das dritte Bauder-Werk, in dem Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum hergestellt werden. Die bestehenden Produktionsstätten in Stuttgart und Landsberg in Sachsen-Anhalt sind ausgelastet, erläutert Gerhard Bauder. Er ist froh, nach mehrjähriger Suche in Herten einen idealen Standort gefunden zu haben. Derzeit produziert das Familienunternehmen mit circa 900 Mitarbeitern im Hauptwerk Stuttgart sowie in sechs weiteren Werken. Zudem sorgen sechs Verkaufsgruppen in Deutschland und Vertriebsgesellschaften in 13 Ländern für Kundennähe direkt vor Ort.