Netpioneer gewinnt BFamily Award 2015

Preisträger_BFamily_Award

Strahlende Gewinner: Stefan Märkle (CTO), Jasmin Krätz (Teamleiterin Human Resources) und Julia Fortenbacher (HR Business Partner) von Netpioneer

Bereits zum fünften Mal zeichneten die Wirtschaftsjunioren Unternehmen aus der TechnologieRegion für ihre familienfreundliche Personalpolitik aus. Bewertet wurden Konzepte in den Kategorien Flexibles Arbeiten, Pflege, Kinderbetreuung, Wiedereinstieg und Balance. Gewinner des BFamily Award 2015 ist Netpioneer aus Karlsruhe. Der IT-Dienstleister überzeugte die Jury durch seine herausragenden und breit angelegten Leistungen in den Kategorien flexibles Arbeiten, Kinderbetreuung und Balance. Carsten Kipper, Partner bei Vollack sowie Arbeitskreisleiter Wirtschaft und Gesellschaft bei den Wirtschaftsjunioren, begrüßte rund 80 Gäste im Vollack FORUM 1.

Angebote wie eine Tagesmutter auf Abruf, Arbeiten im Home Office bis hin zu Bügel- und Hausmeisterservice riefen bei den Gästen der Preisverleihung bewundernde Anerkennung hervor. „Netpioneer hat eine mitarbeiterorientierte Arbeitsplatzkultur eingeführt, die für ein mittelständisches Unternehmen in der Größe bis 200 Mitarbeiter seinesgleichen sucht“, begründete Benjamin Weiler, Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren, die Juryentscheidung. Den zweiten Platz sicherte sich die in Bruchsal ansässige Niederlassung von John Deere. Den dritten Platz teilen sich in diesem Jahr Blanco aus Oberderdingen sowie die Initaus Karlsruhe.