Moderne Arbeitswelt bei WACHTEL

Die neue Firmenzentrale von Wachtel in Hilden

Die neue Firmenzentrale von Wachtel in Hilden

Die Fertigstellung der neuen, viergeschossigen Firmenzentrale in Hilden war Anlass für ein Einweihungs-Sommerfest beim Premiumhersteller
für Backtechnik Wachtel, der mit Kunden und Mitarbeitern gemeinsam die vielfachen Änderungen am Standort gefeiert hat.

Im September 2015 begann der Bau der neuen rund 1.200 Quadratmeter großen Firmenzentrale und bereits im Mai 2016 konnte WACHTEL sie beziehen. In zeitgemäßer Fusion von Holz und Glas wird sich WACHTEL künftig an der Hans-Sachs-Straße präsentieren und bietet seinen mehr als 160 Mitarbeitern moderne Arbeitswelten. Für die Realisierung des Projektes setzte WACHTEL auf einen bewährten Partner.  Das Unternehmen hat bereits vor 10 Jahren eine neue Produktionshalle bei Dresden mit Vollack realisiert. „Für uns war es nur naheliegend, Vollack mit der Konzeption und Umsetzung des Verwaltungsgebäudes zu beauftragen, da wir beim Bau der Produktionshalle bereits sehr gute Erfahrung mit der Vollack Methode gemacht haben“, sagt Oliver Frey, Geschäftsführer bei Wachtel.

Das Verwaltungsgebäude ist nach dem Ausbau des Showrooms mit voll ausgestatteter Testbackstube und dem Zukauf und der Herrichtung einer alten Tennishalle zur Endmontage der dritte Ausbau-Step und ein weiterer Schritt in Richtung Modernisierung und Neuaufstellung.

Die Hildener Bürgermeisterin Birgit Alkenings, weitere Vertreter der Stadt  sowie das Projektteam von Vollack ließen es sich nicht nehmen, das Ergebnis zu begutachten.   Bei der Feier stärkten sich die Gäste mit Frischgebackenem Herzhaftem und Süßem aus der hauseigenen Backstube, ergänzt durch hervorragenden Kaffee eines weiteren Vollack Bauherrn, der Kaffeerösterei Drago Mocambo, die mit ihrer mobilen Espressobar vor Ort war.