Möbel Stumpp will erstes DGNB-zertifiziertes Möbelhaus Deutschlands werden

In Stockach investiert Möbel Stumpp in einen Neubau, der in punkto Nachhaltigkeit Maßstäbe setzen soll. Das Ziel ist klar formuliert: Das erste von der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizierte Möbelhaus in Deutschland werden. Damit möchte Stumpp Vorreiter in der Branche sein. Bis Ende 2014 soll das „grüne“ Möbelhaus fertig gestellt sein, auch neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Es sieht zwei Geschosse mit insgesamt rund 9.000 Quadratmeter Verkaufsfläche vor, zudem Flächen für saisonale Aktionen, Lager und Sozialräume. Der Neubau gliedert sich in zwei Baukörper, deren Fuge als „Gateway“ die Verbindung über die Straße zum Jungen Wohnen „in“ herstellt und damit die zentrale Erschließungsachse für beide Einheiten bildet.

„Wir sind ein zukunftsorientiertes Unternehmen. Deshalb planen wir zur Stärkung des Standortes Stockach nicht nur ein ästhetisch anspruchsvolles Gebäude, sondern möchten auch unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit Maßstäbe setzen“, erläutert Günter Dick, Geschäftsführer der Möbel Dick Gruppe, zu der das Möbelhaus Stumpp gehört. Aus diesem Grund hat sich die Geschäftsführung für einen Neubau und gegen eine Modernisierung von Haus 2 an der Ecke Radolfzeller Straße und Industriestraße entschieden. Dafür wurde ein kompetenter Partner gesucht und mit Vollack ein Spezialisten für nachhaltigen Industrie- und Gewerbebau beauftragt. „Der Vorteil eines Neubaus ist, dass man ihn von Grund auf nachhaltig planen kann“, sagt Carsten Kipper, Partner bei Vollack. „Wir haben ein Konzept entwickelt, das es ermöglicht, das Gebäude nach den strengen Kriterien der DGNB zu zertifizieren.“

Das DGNB-System betrachtet durchgängig alle wesentlichen Aspekte des nachhaltigen Bauens. 50 Nachhaltigkeitskriterien – unter anderem die Wirkung auf die globale und lokale Umwelt, die Funktionalität, die gestalterische, die technische und die Standort-Qualität – müssen erfüllt werden.