HUESKER

Tradition trifft auf Moderne.

Die neue Arbeitswelt des Spezialisten für textile Weberei besticht durch klare Strukturen und sichtbaren Bezug zum Kerngeschäft. Das Verwaltungsgebäude weist bei näherem Betrachten die Form von Kette und Schuss auf, in der textilen Fachwelt der Begriff für die Fäden in Längs- und Querrichtung. Die Produktionsfläche mit zwei Hallenschiffen und einer Spannweite von jeweils 37,5 Metern umfasst 7.500 Quadratmeter. Der besonders beschichtete Boden bewahrt die produzierte Ware vor Verunreinigung oder Beschädigungen. Große Fenster fluten den Arbeitsbereich mit Tageslicht. Der Pausenraum mit angenehm heller Atmosphäre dient als Bindeglied zwischen Produktion und Verwaltung. Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung EnEV werden beim gesamten Neubau um 20 Prozent unterschritten.

Dr. F.- Hans Grandin, Geschäftsführer der HUESKER Gruppe, einem der weltweit führenden Hersteller von Geokunststoffen, Agrartextilien und Industrietextilien

Dr. F.- Hans Grandin, Geschäftsführer der HUESKER Gruppe, einem der weltweit führenden Hersteller von Geokunststoffen, Agrartextilien und Industrietextilien

“Wir sind in den letzten Jahren so kräftig gewachsen, dass unser Standort Gescher buchstäblich aus allen Nähten platzte. Daher freuen wir uns sehr, dass es gelungen ist, nach nur rund neun Monaten den Neubau fertigzustellen.“