Hauptstadtkongress in Berlin im Zeichen der Erneuerung und Innovation

V.l.n.r.: Thomas Tatka, Geschäftsführer Knappschaftskrankenhaus Bottrop, im Gespräch mit Bernd Hartmann, Partner bei Vollack Köln / Wesseling.

V.l.n.r.: Thomas Tatka, Geschäftsführer Knappschaftskrankenhaus Bottrop, im Gespräch mit Bernd Hartmann, Partner bei Vollack Köln / Wesseling.

Der diesjährige Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit stand ganz im Zeichen der Erneuerung und Innovation. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eröffnete den Kongress. Auch sein neues Führungsteam war vor Ort und diskutierte mit den Kongressteilnehmern über die gesundheitspolitischen Vorhaben der nächsten Jahre. Führende Persönlichkeiten aus der Gesundheitswirtschaft informierten sich in drei Tagen über aktuelle Entwicklungen, Trends, innovative Projekte, Produkte und Lösungen.

Der neue CityCube mit Kongress­Piazza, Meeting­Points und Themenforen bot eine ideale Plattform für die begleitende Ausstellung. Bereits zum zweiten Mal hat sich Vollack auf dem Hauptstadtkongress als Standpartner auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen präsentiert.

„Eine der wichtigsten Veranstaltungen bundesweit und ein Muss für alle, die mit der Gesundheitsbranche zu tun haben“, so Thomas Tatka, Geschäftsführer des Knappschaftskrankenhauses Bottrop.