Einweihung TuP-Campus: Raum für Kreativität

Der neue TuP-Campus: auch in der Nacht eine Augenweide

Der neue TuP-Campus: auch in der Nacht eine
Augenweide

Es ist wohl der bisher größte Meilenstein in der Firmenentwicklung der Intralogistik-Software-Manufaktur Dr. Thomas + Partner: Das neue Firmengebäude, der TuP-Campus in Stutensee. Mit einem Festakt wurde das Niedrig-Energie-Gebäude mit einer Nutzfläche von 3.600 Quadratmetern feierlich eröffnet. Dabei ist der „TuP-Campus“ nicht nur die neue Firmenzentrale, sondern gleichzeitig ein Referenzprojekt, das in den vergangenen Wochen zahlreiche Journalisten und Fachkreise aus dem In- und Ausland angezogen hat. Der neue Firmensitz des Unternehmens ist gemeinsam mit Vollack als effizientes Passivhaus mit entsprechender Zertifizierung konzipiert worden.

„Dieses Gebäude ist nicht einfach ein Büro-Komplex, es ist unsere kreative Wirkungsstätte – und wird es auch für die nächsten Generationen sein.“ erklärt Geschäftsführer Simon Thomas, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Bruder Mathias 2008 von Vater und Firmengründer Professor Dr. Frank Thomas übernommen hat. „Das Interesse an energieeffizienten Lösungen ist tatsächlich groß“, resümiert Claudius Uiker, Partner bei Vollack. „Es freut uns für unseren Kunden, dass sein Bauvorhaben zu einem Referenzprojekt für die Passivhaus-Bauweise avancierte. Wir halten umweltfreundliche und nachhaltige Lösungen im gewerblichen Bau für einen wichtigen Beitrag zu unserer Zukunft. Nicht zuletzt sind sie auch im Betrieb ökonomisch“, so Uiker weiter.

Vollack hat erstmals den saisonalen Eis-Latentwärmespeicher eingesetzt. Er ist ein intelligentes Speichermedium für Wärme und Kälte und macht das Gebäude energieautark. Nur der Strom für die Lüftungsanlage muss nach derzeitiger Planung eingekauft werden. Das Gebäude ist das vierte von Vollack, das nach dem Passivhaus-Standard zertifiziert wird. Besonders attraktiv für gewerbliche Bauherren: Im Vergleich zu herkömmlichen Neubauten werden rund 75 Prozent weniger Energie für Heizwärme benötigt.

Die Mitarbeiter von Dr. Thomas + Partner können sich nicht nur auf ein energetisch außergewöhnliches Gebäude freuen, sondern auch auf die modern gestaltete Arbeitswelt. Wände aus Sichtbeton mit fugenlos eingebauten Holzfenstern und grün eingefärbte Akustikmodule setzen Akzente. Funktionskuben für Archiv-, Technik- und Serviceräume lockern die Struktur der Einzelbüros auf, eine zentral geplante Cafeteria bildet das kommunikative Herzstück des Gebäudes.