CyberRisk-Kongress im FORUM 1

Live-Hacker Götz Schartner führt im FORUM 1 die Untiefen des CyberRisk vor Augen. (Foto: Fivers, Karlsruhe)

Live-Hacker Götz Schartner führt im FORUM 1 die Untiefen des CyberRisk vor Augen. (Foto: Fivers, Karlsruhe)

CyberRisk – ein Thema, das Unternehmer zunehmend beschäftigt und das inzwischen auch die Medienberichterstattung mit bestimmt. So stieß denn auch der CyberRisk-Kongress am 4. Oktober im FORUM 1 auf Einladung der fivers Versicherungsmakler gemeinsam mit Partnern, darunter auch der Vollack Gruppe, auf große Resonanz. 120 Teilnehmer folgten interessiert den Vorträgen und diskutierten im Anschluss lebhaft. Informationen und Anregungen gaben Beiträge von Kultur- und Event-Spezialist Professor Enno-Ilka Uhde, Kryptographie-Experte Professor Jörn Müller-Quade und Live-Hacker Götz Schartner.

“Wir sehen hier noch einen großen Informationsbedarf über die tatsächlichen Risiken. Deshalb haben wir uns entschlossen, einen Kongress zu diesem Thema zu organisieren”, erläutert Geschäftsführer Volker Fink die Idee der Veranstaltung. Fast zwei Drittel derer, die Opfer einer Cyber-Attacke werden, kommen aus dem Mittelstand; denn während in den Medien die großen Namen auftauchen, gelangen diese Angriffe eher selten an die Öffentlichkeit. „Wir befassen uns mit allen Belangen der zukunftsweisenden Arbeitswelt, deshalb haben wir das FORUM 1 sehr gern als Veranstaltungsort zur Verfügung gestellt“, erklärt Thorsten von Killisch-Horn, Partner und Geschäftsführer Vollack Süd.