CPT ist Preisträger beim Wettbewerb „Grünes Haus 2012“

CPT_626Dass Industrie und Gewerbe einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten, stellten die Teilnehmer des zweiten bundesweiten Wettbewerbs „Grünes Haus 2012 – Industrie und Gewerbe“ unter Beweis. Unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich wurden durch das Institut für angewandte Energieeffizienz (IfaE) die besten Ansätze für eine intelligente Reduktion des Energieverbrauchs und des CO2-Ausstoßes prämiert. Unter den Teilnehmern beeindruckten vor allem mittelständische Unternehmen mit innovativen Ideen und besonderem Engagement.

Der zweite Preis ging an das Unternehmen CPT Chemnitzer Präzisionstechnik. Es produziert überwiegend aus Edelstahl bestehende CNC Dreh- und Frästeile sowie Baugruppen.

Die prämierte Lösung ist ein energetisches Gesamtkonzept, das Vollack gemeinsam mit CPT entwickelt hat. Die neu errichtete Produktionshalle erlaubt es, die von den Maschinen erzeugte Wärme über einen innovativen Schotterspeicher und eine hocheffektive Wärmerückgewinnung in der Lüftungsanlage für Fertigungsprozesse mit einem sehr hohen Wirkungsgrad zurückzugewinnen und gleichzeitig die durch die Produktion verschmutzte Luft zur reinigen und bei Bedarf zu kühlen. Damit kann ein Energieüberschuss von bis zu 1,1 Millionen Kilowattstunden pro Jahr erwirtschaftet werden.

Die Projekte wurden von einer Jury namhafter Vertretern aus Wirtschaft, Forschung und Politik ausgewählt.