Autohaus Geisser: Ziel der diesjährigen Lions Fidelitas Classic

V. l.: Carsten Kipper, Präsident des Lions Club Karlsruhe Fidelitas und Partner bei Vollack, und Michael Walter, Geschäftsführer bei Autohaus Geisser, begrüßen die Gäste

V. l.: Carsten Kipper, Präsident des Lions Club Karlsruhe Fidelitas und Partner bei Vollack, und Michael Walter, Geschäftsführer bei Autohaus Geisser, begrüßen die Gäste

Bereits zum dritten Mal startete die Lions Fidelitas Classic zu einer Oldtimer-Ausfahrt für einen guten Zweck. Ziel war das gerade eröffnete Autohaus Geisser. 99 Fahrzeuge setzten sich im Rahmen der Badischen Meile von Karlsruhe in die Südpfalz in Bewegung und entzückten trotz Kälte und teilweise sogar Schnee das Publikum am Straßenrand. Das älteste Fahrzeug stammt aus dem Jahre 1933.

Die feierliche Übergabe der Spendengelder und die Abschlussveranstaltung fanden in den neuen Räumlichkeiten des Autohauses Geisser statt. Geschäftsführer Michael Walter begrüßte die Gäste und stellte den Neubau vor, der von Vollack realisiert wurde und in dem Volvo sowie die britischen Traditionsmarken Jaguar und Land Rover präsentiert werden. Mit der erlösten Spendensumme von 30.000 Euro werden Einrichtungen und Projekte verschiedener Institutionen unterstützt, wie der Freundeskreis der Kinderkrebsklinik Karlsruhe, die Kinder- und Jugendarbeit der Leichtathletik-Region Karlsruhe, Erste-Hilfe-Kurse im Kindergarten durch MAUS, den Karlsruher Kindertisch und noch einige weitere.

„Es ist uns ein Herzensanliegen, Menschen, die in unserer Gesellschaft benachteiligt sind, zu integrieren und teilhaben zu lassen an öffentlichen und gesellschaftlichen Ereignissen. Zu sehen, mit welcher Begeisterung diese Menschen daran teilnehmen, ist ein Geschenk an sich“, so Carsten Kipper, Präsident des Lions Club Karlsruhe Fidelitas und Partner bei Vollack.