Agilent weiht neues Kunden- und Technologiezentrum ein

Bereit zur Einweihung: Waldbronns Bürgermeister Franz Masino, Agilent Vorstand Patrick Kaltenbach, Geschäftsführer Manfred Seitz, Landrat Christoph Schnaudigel und Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen (von links).

Das weltweit tätige Hightech-Unternehmen Agilent Technologies hat sein neues Kunden- und Technologiezentrum in Waldbronn eingeweiht. Für Agilent ist das Projekt die größte Investition in der Firmengeschichte. Von der Qualität des Neubaus überzeugten sich auch Vertreter des Agilent Stammsitzes in Kalifornien, Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz und Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen, der in einer Podiumsrunde über „better live“ sprach.

Bei der Konzeption und Umsetzung des Neubaus setzte Agilent auf eine starke Einbindung der 900 Mitarbeiter am Standort. In Zusammenarbeit mit der Vollack Gruppe ist ein Ort der offenen Kommunikation entstanden. „Die Idee zum Marken-Gebäude entstand in Anlehnung an die Produkte von Agilent. Der besondere Umgang mit Tageslicht regte an zur Entwicklung einer Tageslichtfuge im Gebäudeinneren, die zugleich das Herzstück dieses Neubaus darstellt“, erläutert Wolfgang Eitel, Partner und Geschäftsführer bei Vollack archiTec. Auf 16.200 Quadratmetern Nutzfläche werden überwiegend Entwicklungs- und Kundenbereiche angesiedelt. Dabei stehen den Mitarbeitern rund 25 hochmoderne Labor-, Test- und Schulungsräumlichkeiten sowie offen gestaltete Büro- und Pausenbereiche zur Verfügung.

Der Geschäftsführer von Agilent Technologies Deutschland Manfred Seitz ist stolz, dass es in nur 19 Monaten Bauzeit gelungen ist, exzellente Voraussetzungen zu schaffen, um auch zukünftig mit innovativen Hightech-Lösungen aus Deutschland die analytische Messtechnik voranzutreiben: „Mit der Investition unterstreicht die US-Konzernleitung die Bedeutung unseres Standorts in Deutschland. Ich bin überzeugt, dass das neue Gebäude ein einzigartiges Zentrum des internationalen Austauschs wird, aus dem Ideen und Innovationen kommen, die das Unternehmen auf Erfolgskurs halten werden.“

Auch Patrick Kaltenbach, Agilent Präsident der Life Science and Applied Markets Group, Kalifornien, , zeigt sich angetan von der Investition: „Der Geschäftsbereich Waldbronn bedient alle Märkte in denen Agilent weltweit operiert, und hat ein führendes Produktportfolio mit ausgezeichnetem weiteren Wachstumspotential. Waldbronn ist der mit Abstand größte und zentrale Standort für Agilent in Europa“.