100 „Karlsruhe Multiples“ haben ein neues Zuhause

Die Unterstützung war überwältigend! Am Mittag des ersten Messetages bei der art KARLSRUHE 2018 waren bereits alle 100 Exemplare des neuen „Karlsruhe Multiple“ vergeben. Der Elefant hat die Herzen der Messebesucherinnen und -besucher im Sturm erobert. Ein großartiger Erfolg für die gute Sache. Von jedem verkauften Exemplar fließen 100 Euro an die Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe. Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern und freuen uns mit unseren Kooperationspartnern Zoo Karlsruhe und Majolika Manufaktur!

„Ich bin ein Elefant“ – so lautet der Titel der Keramikskulptur von Anna Dorothea Klug im Rahmen des Kunstprojekts „Karlsruhe Multiple“, das von Vollack initiiert wurde und gemeinsam mit dem Zoo und der Majolika Manufaktur in die Tat umgesetzt worden ist.

„Wir feiern 2018 das 30-jährige Bestehen – 30 gute Gründe, finden wir, Gutes zu tun“, so Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter. Das Projekt soll eine Brücke bauen zwischen Natur und Kultur. Das Ziel: Aktiv etwas für den Artenschutz tun und zugleich für Menschen hochwertige Kunst bieten. Das „Karlsruhe Multiple“ soll Impulse geben und der Verbundenheit mit Karlsruhe Ausdruck verleihen.

Die künstlerische Arbeit wurde im Rahmen eines Wettbewerbs von einer Jury unter Mitwirkung von Bürgermeister Michael Obert als Repräsentant der Stadt Karlsruhe und Ewald Karls Schrade, Kurator der art KARLSRUHE, ausgewählt. Die Manufakturarbeit entstand in der Majolika Karlsruhe. Vorbild für das auf 100 Exemplare limitierte Multiple ist eine menschengroße Figur, die ebenfalls Teil des Kunstprojekts ist und die als Gabe für den Zoo ab dem kommenden Frühjahr die Elefantenanlage schmücken wird, denn im dortigen Dickhäuterhaus gibt es die einzige Altersresidenz für asiatische Elefanten in Europa.